Theater Waaghaus Winterthur

Minimum

Das Minimum ist eine kleine Figur aus Stoff und erlebt eine Geschichte. Zum Beispiel: Wie erlebt man am ehesten den Winter, wenn es doch so kalt ist und man auch als Minimum schlottern muss. Macht man eher einen Winterschlaf oder soll man in den Süden ziehen?
Wofür sich das Minimum schliesslich entscheidet, erzählt die Geschichte.

Mittwoch, 4. Februar 2015
Reformiertes Kirchgemeindehaus Zollikon
Drei Vorstellungen (30 Minuten): 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr



Ab drei Jahren
Mit Begleitung

Eintritt Fr. 5.-

Anmeldung bis Montag, 29. Januar 2015 an Iris Bürgisser, Alte Landstrasse 100, Zollikon

Beschränkung der Teilnehmerzahl auf max. 20 Kinder pro Vorstellung in Begleitung










Idee und Spiel:
Ursula Bienz und Patricia Sauter

Webumsetzung: summselbrumm media. CMS: Redaxo